Die haptonomische Begleitung ermöglicht Eltern schon während der Schwangerschaft, eine besonders innige, liebende Verbindung zum Baby im Mutterleib aufzubauen. Sie verhilft Mutter und Vater dazu, auf einzigartige, bedingungslose Weise mit ihrem Baby präsent zu sein.

Bei-ihrem Baby zu SEIN.

 

Durch die Erfahrungen mit der Haptonomie wird unsere Ur-Fähigkeit: tiefes, bedingungsloses Spüren und

In-Kontakt-Sein erlebbar. Euer Baby kann sein unerschütterliches Ur-Vertrauen als Basis des Lebens herausbilden.

Die Kontaktqualität, die Eltern in dieser Verbindung auf- und ausbauen ist unendlich kostbar.

Babies nehmen diese Art von Psychotaktilem Kontakt schon im Mutterleib bewußt war. Sie fühlen sich geliebt.

Sie fühlen dies als tiefe innere Sicherheit. Die an sich nicht greifbare Dimension des Babies, wird durch die Haptonomie für die Eltern erfahrbar, erlebbar.

 

Der sich steigernde haptonomische Kontakt unterstützt das Ungeborene bei seinem größten Transformations Akt überhaupt: Das Baby kann SICH autonom gebären.

Kinder, die während der Schwangerschaft mit Haptonomie begleitet werden , fallen später auf als besonders liebevoll, präsent und stark. Sie sind mit sich selbst in einem guten Kontak, haben eine tolle Basis und tragen selbstbewußt und selbstverantwortlich ihr Antlitz ins Leben.

 

Vor allem dem Vater kommt in der haptonomischen Triade (Drei-Einheit) eine bedeutungsvolle, lustvoll Verantwortung tragende Rolle zu. ER kommt in Kontakt mit seinen wahrhaftigen Vater- Gefühlen. So wird auch für die Männer das Erleben des Babies in der Schwangerschaft erfahrbar.

 

Die Haptonomie ist keine Methode. Sie ist eine bewußte und achtsame Lebenseinstellung. Die Umgangsweisen, wie nach der Geburt mit den Babies umzugehen ist, erschließen sich ganz organisch aus dem Kontinuum des Erlebten.

Nach der Geburt gibt es die Möglichkeit mit dem Baby, die gewonnene Erfahrung zu vertiefen und konkret zu Leben.

 

Ich habe meine Haptopsychotherapie Ausbildung von 2002-2006 in Oms (Frankreich) beim Begründer der Haptonomie Frans Veldman gemacht. Meine eigenen Schwangerschaften wurden 2000 und 2005 von Dr. Mehdi Djalali haptonomisch begleitet.

 

 

Ablauf:

Eine haptonomische Schwangerschaftsbegleitung findet idealerweise ca. ab der 20. Schwangerschaftswoche statt.

Bis zur Geburt finden 14 tägig ungefähr 8-10 Sitzungen a 120 Minuten statt.

 

Kosten: 

Eine Sitzung kostet 150€

 

Kontakt: 

Maya Kerpenisan

+ 49 176 70 55 00 27

maya@kerpenisan.de

www.mayakerpenisan.com

www.aquamama.de

www.femininflow.de